Die Seeshaupter Kirche

Kirche Seeshaupt"100 Jahre Evangelische Kirche Penzberg - da kann die kleine Schwester aus Seeshaupt nicht mithalten. Aber immerhin gibt es in Seeshaupt schon seit 1926 eine evangelische Gemeinde, wie die Gravur auf dem silbernen Abendmahlskelch beweist. Die Gottesdienste wurden in der Schule abgehalten, bis die kleine Kirche an der Seeseitener Straße 1935 eingeweiht wurde; die Predigt hielt Vikar Steinbauer. Damals ahnte freilich noch niemand, dass die kleine Schar der protestantischen Seeshaupter schon bald rasant anwachsen würde: Seeshaupt: Penzbergs kleine Schwester Unter den zahlreichen Flüchtlingen, denen Seeshaupt nach dem 2. Weltkrieg zur zweiten Heimat wurde, waren viele Evangelische. Dass die evangelische Gemeinde heute 1.000 "Seelen" zählt, liegt aber auch daran, dass Seeshaupt eine große Anziehungskraft hat, dank seiner Lage zwischen dem Starnberger- und den Osterseen. Wovon ja auch die Penzberger profitieren beim alljährlichen "Seegottesdienst" mit Theodor Glaser."

Dieses schrieb Frau Renate v. Fraunberg, die Seeshaupter Messnerin anläßlich des 100 jährigen Geburtstages der Penzberger Kirche.